//Sessionsbericht Samira Marti

Sessionsbericht Samira Marti

Liest man den Sessionsbericht von SP-Nationalrätin Samira Marti kommt leider nicht viel Freude auf. Unser Nationalräte engagieren sich sehr. Aber: „Wie bereits in der Frühlingssession hat der rechtsbürgerliche Machtblock die Normalverdienenden, die Selbstständigen und die Armutsbetroffenen im Stich gelassen. Zu wenig Geld für Kindertagesstätten (Kitas) und kein Mieterlass für Gewerbebetriebe, dafür Milliardenkredite und Dividendenzahlungen für Grossunternehmen – erfolgreich erbeuteten die Bürgerlichen unser Geld und geben es direkt an ihre Klientel weiter.“

Diese Themen spüren wir auch lokal in unserem Stedtli. Es ist darum umso wichtiger, sich politisch zu engagieren und die politischen Kräfteverhältnisse zu unseren Gunsten zu beeinflussen. Wählen gehen, Mitglied oder Sympi  bei uns werden. All das hat Gewicht und hilft. Und das Tolle daran: Jedes Engagement führt zu einem Mehrwert, egal wie gross oder klein es ist.