//Und das bei uns!

Und das bei uns!

Nein, das haben wir nicht erwartet, ein Virus bringt beinahe alles zum Erliegen. Kein Schwatz mehr im Stedtli, kein Einkehren mehr an der Rathausstrasse. Gespenstisch still ist es geworden. Was macht das mit mir, mit uns allen? Das Ungewisse auszuhalten ist nicht einfach, die Sicherheit ist weg, die Zukunft ungewiss. Was kann getan werden mit so wenig Spielraum? Aktiv werden und die Kräfte bündeln! Innerhalb kurzer Zeit hat die Facebook-Plattform «Liestal gemeinsam» 500 Beitritte. Die Unterstützung in der Nachbarschaft und über soziale Medien läuft schnell an. Viele wollen helfen und engagieren sich spontan. Das ist, was wir tun können, uns gegenseitig helfen. Ich hoffe, wir nehmen diese Solidarität, diese wiedergefundene Beziehungsfähigkeit mit in die noch ungewisse Zukunft.

Ein Beitrag von Marianne Quensle, SP-Fraktion, erschienen im LiMa unter Argumente: Einwohnerrats-Fraktionen.